Uiii, bin ich wütend.

1 Okt

Ich bin keine Nationalistin. In der Tat, ich halte Nationalstaaten für eine Plage. Über kurz oder lang werden sie sich selber abschaffen, wenn auch der Letzte begriffen hat, dass die menschlich relevanten Fragen sich nicht innerhalb von Ländern (oder Verbünden aus solchen) lösen lassen , sondern nur lokal/regional oder global.  Aber die Diskussion gehört in einen anderen Blog.

Deshalb dürfte es mich eigentlich auch nicht erschüttern, dass Deutschland künftig mit bis zu zwei Dritteln des Bundeshaushaltes für Kredite an überschuldete Euro-Partner bürgt (und glaubt mir, ich bin der Erste, der Hier schreit, wenn mich jemand um Hilfe bittet. Bis zum selbstverleugnenden Exzess. Dies und mein Antinationalismus lassen mich tendenziell für ein Füreinandereinstehen der Länder plädieren, solange es sie noch gibt). Tut es aber trotzdem. Und warum? Weil dieser Wahnsinnsschritt wieder mal symptomatisch ist für politische Strukturen, die intrinsisch unfähig sind, über acht Jahre hinaus zu denken.

Denn wer bürgt für diese undenkbaren 211 Milliarden (die, by the way, dem Welthunger ein Ende setzen und den Klimawandel entscheidend aufhalten helfen könnten)? Frau Merkel, unser Bankenzinsluder, ähem, unsere Bundeskanzlerin? Aber nicht doch. Die sitzt dann längst vereint mit ihrer Lieblingsbirne auf einer schwarzen Wolke, während sich an ihren sterblichen Überresten die Würmer den Magen verderben. Es sind unsere Schnurpse, wie immer, die zahlen werden. Geboren auf einem CO2verseuchten Schuldenberg. Yuck.

Irgendwie müssen die Mütter dieser Welt sich vereinen und aufräumen. Irgendwie müsste es doch zu schaffen sein, dass wir die Wut und gleichzeitige kognitive Klarheit, die uns die Fragilität, Unschuld & Unverderptheit der Schnurpse in seltener Symbiose spüren lassen, in eine politische Kraft verwandeln. Irgendjemand in dieser Republik muss doch die tödliche Tradition einer in maximal zwei Legislaturperioden rechnenden politischen Elite aufbrechen hin zum Denken in Generationen. Jemand, der nicht aus pathologischer Machtgeilheit Sparpakete schnürt, die allein erziehende Mütter benachteiligen. Jemand, der aus echter Sorge um den Zustand der Zukunft handelt.

Auch bei uns hält dieses Gefühl der Selbstlosigkeit nicht ewig an. Aber das Muttersein verleiht uns eine Weisheit, einen intuitiven Altruismus, eine nimmermüde Energie, eine (schon hormonell gesteuerte) Einheit mit Natur&Kosmos (ja, soviel Eso muss ein) die sich sonst nur durch jahrelange Meditation auf nadelspitzgroßen Berggipfeln erreichen lässt. Und die wir fast komplett ungenutzt lassen. Klar, wir überschütten unsere Kinder damit, und das ist gut so. Aber wäre da nicht noch mehr drin? Trotz Übermüdung, Zeitmangel, Geldknappheit? Wir sind doch eine politische Größe, verdammt noch mal.

So, das hat gut getan. Geht nix über ein herzhaftes Stück Polemik (und Anagramme, hi,hi). Ich will wissen, was Ihr denkt. Bitte.

2 Antworten to “Uiii, bin ich wütend.”

  1. Nicola Oktober 3, 2011 um 21:59 #

    Denke momentan in Fragen:

    – EU-Währungsraumkollaps ist ne komplexe Sache. Was wäre die Alternative zu 211 aus deiner Sicht?
    – Politik ist ne komplexe Sache – wo würdest Du mit dem langfristigeren Ansatz anfangen?
    – Engagement ist ne komplexe, langfristige Sache – könnte das Müttermotivations-Problem die eher kurzfristige Betroffenheit sein?

    Und: Was denkst Du über Greenpeace und die Grünen?

    • ECObabe Oktober 7, 2011 um 18:38 #

      Fies. FIES! Schlaue Fragen stellen, auf die schlaue Antworten fast nicht möglich sind. Das ham wa gerne. Alles aufeinmal sind nicht drin, aber so nach und nach…was denke ich über die Grünen. Ich denke, dass alle Parteien, ungeachtet ihrer weltanschaulichen Ausrichtung , an einigen Furunkeln erkranken MÜSSEN – Unbeweglichkeit, pathologische Machtbesessenheit, das Denken in un-natürlichen Zeiträumen =Legislaturperioden), Abkehr von basisdemokratischen Idealen (hin zur bürgerentfremdeten Parlamentarie) und, und, und. Aber da wir nun mal in dieser Form der Demokratie leben, sind die Grünen wohl besser als nix. Was denkst Du über die Piratenpartei?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: