Anfängergeist

19 Okt

Eine meiner beiden buddhistischen Lieblingsideen. (Die andere ist die Achtsamkeit.)

Der Anfängergeist (shoshin) war immer schon mein persönlicher Schlüssel zum all-täglichen Glück. Er schenkt mir die Welt jeden Tag neu. Er lässt mich spüren, dass ein Er-Leben ohne ständiges Urteilen und ohne pausenlose Bewertungen das Schöne enthüllt. Diese Geisteshaltung, in jedem Moment alles so zu sehen, zu hören, zu fühlen, als sei es das erste Mal – sie macht mich bedürfnislos und wappnet mich gegen den Konsum, denn sie enthüllt die Wunder des Lebens, die niemand gehören, nicht besessen werden können und dennoch für jeden da sind.

Aber wie schwer es oft war, in diese Haltung zu finden.

Und dann kam der Schnurps in mein Leben. Der personifizierte Anfängergeist. Der, für den wirklich alles zum ersten Mal passiert. Seide auf seiner Haut. Rinde unter seinen Fingern. Der Geschmack von Gras und Äpfeln auf seiner Zunge. Jedes Wort in seinen Ohren. Und plötzlich ist nichts daran mehr schwer. Ich sehe die Welt durch seinen Blick. Ich durchstreife die Tage mit seinen Sinnen. Und alles ist neu und wunderbar.

Gleichzeitig wird mir klar, welche Verantwortung ich habe.  Denn von mir und meiner Geduld, Phantasie, Achtsamkeit, Nachdenklichkeit hängt es ab, welche Teile des Universums der Schnurps kennenlernt in diesen erleuchteten Jahren, in denen er noch nicht ver-urteilt, was er wahrnimmt.

Wir haben keine Badewanne. Also meine WG und deshalb auch der Schnurps und ich. Ansonsten haben wir ja immer beim Vatatier in seinem Luxusappartment gebadet, aber da dieser welcher sich gerade selber findet und wir uns deshalb wohlweislich absentieren, gibts nur noch ne Dusche. Und der Schnurps wurde zunehmend, ich sach ma, schmuddeliger. Bis gestern Schluss war mit krümelig, ich mir das Kind gepackt hab und es unter die Brause geschleift. Also so: Duschwanne mit gaaaaanz heißem Wasser vorgewärmt. Kind und mich nackich gemacht und reingesetzt. Schnurps Duschstab in die Pfoten gelegt. Schon mal großes Rumkaukino. Dann Wasser angemacht. Wasser kommt aus Duschstab raus.

SCHNURPS FLIPPT KOMPLETT AUS.

VOR BEGEISTERUNG.

Es folgt megalange Duschorgie, bgeleitet von Glucksen, Fiepen, Gurgeln und anderen OhIstDasGeilAufDerWeltZuSein-Lauten. Gott&Göttinnen, ich liebe dieses Kind. Aus Milliarden Gründen. Einer davon ist, dass ich auf einmal, ohne 400 Jahre Meditation, wieder dusche, als wärs mein erstes Mal. Ich meine: Wasser. Was für ein gottverdammtes WUNDER.

Und wenn ich sonst nicht viel hingewurschtelt kriege auf diesem Planeten, solange ich es auch nur in Ansätzen schaffe, meinem Kind seinen Anfängergeist bewahren zu helfen, war nix umsonst.

3 Antworten to “Anfängergeist”

  1. jaris Oktober 20, 2011 um 18:17 #

    gratulation. das hast du so schön geschildert. wenn babys wasser mögen, haben es die eltern richtig gemacht. von natur aus müss(t)en sie es einfach mögen. nächstes mal nimmste noch nen becher mit, dann säuft dir dein krümel die duschwanne leer 😉 unser leckt sogar die wassertiere ab, wenn kein becher in greifnähe ist 🙂

    • ECObabe Oktober 20, 2011 um 19:16 #

      Der hat ja schon nach der Wassergeburt „Och, noch zwei Runden!“ geschrien, als wir ihn aus dem Becken heben wollten 😉

  2. Nicola Oktober 20, 2011 um 19:46 #

    Herrlich *lach*, ja, das haben wir hier auch: Totales Glück, wenn sie in die Wanne „darf“ (am besten mit Papa und großem Bruder, dann ist es perfekt). Und völlige Verzweiflung, falls sich ein Unmensch anschickt, ohne sie in die Wanne zu gehen (was wir nicht mehr machen – wir baden nur noch „heimlich“, wenn wir alleine baden wollen, der Große ist nämlich genauso.). Großes Kino. Wir machen da übrigens mit Schwimmen weiter, in Berlin gibts die „Rochenkinder.de“, was ich nicht genug loben kann, Pikler im Wasser. Durch die behielt der Große diese Lust auch noch in einem Alter, in dem andere sich schon nicht mehr die Haare waschen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: