Dankbarkeit. Yogi-Tee. 2014, here we come.

1 Jan

2014.

Es wird großartig. Bleibt gesund, LACHT viel, freut Euch des Lebens, denn es gibt uns wahrhaftig Grund dazu.

Ich feile seit gestern an einem sorgfältig ausformulierten Return-of-the-digitally-Dead Post, der BESTIMMT fertich geworden wäre, hätte Schnurps nicht von 24.09 Uhr bis zum Sonnenaufgang beschlossen, Sylvester zu feiern.

Mit gefühlten 12 Extraportionen MuMi („Mensch wird doch noch anstoßen, ähem, anzuzeln dürfen, oda?“), extensiver historiografischer Lektüre ALLER vorhandenen Petersson&Findus Folianten, gebratenen Chambigongs morgens um 02.00 sowie Fruchtbärchenwettgefuttere im Morgengrauen – er gegen Grüffelo & Sohn („Mehr Bärchen – Grüffelo ist hungrich!!!!“) wohlgemerkt, Meinereine saß komatös aufm Bett und hielt sich anner Wärmflasche fest.

Dennoch, es war toll. Nur dass ich meine jetzt noch verbliebenen Hirnzellfragmente dem Monetengenerieren widmen muss (Vatern hat sich gegen 11.00 erbarmt und den Schnurps meinen schlaffen Armen entnommen) und Ihr deshalb nicht in den epischen Genuss meines Blog-Wiedererweckungs-Gefasels kommt.

Macht nix, ich hab‘ trotzdem zwei Geschenke an diesem hoffnungsvollen Tag.

#1. Eines der beiden Geheimnisse meines Glücklichseins, auf eine so wundervolle Art zusammengefasst, dass ich schon im ersten Drittel losgeflennt hab. Leider bisher nur auf Englisch, aber schaut immer mal wieder auf den Link, die deutsche Übersetzung wird erfahrungsgemäß kommen.

#2. Heute morgen, alleine in der Küche schwankend, habe ich mich etwas sehr Grundlegendes gefragt, das den Kurs dieses kommenden Jahres für mich mitbestimmen wird – eine Entscheidung, um die ich ringe. Und dann hab‘ ich um ein Zeichen gebeten,  so von einem Mamiversum zum anderen. Und wie ich meinen Yogi-Chai-Tee-Beutel ausser Tasse hebe, schlenkert sich mir Folgendes ins verschwommene Sichtfeld:

Label

Die perfekte Antwort (okay, vielleicht nicht grammatikalisch). Und der vollkommene Vorsatz fürs neue Jahr unserer (naja, der hier&jetzt gängigen) Zeitrechnung: Machen wir unsere Schnurpse glücklich. Let’s go.

Advertisements

Eine Antwort to “Dankbarkeit. Yogi-Tee. 2014, here we come.”

  1. naru März 14, 2014 um 17:12 #

    Mann, warst du lange weg! und: schön, dass du wieder da bist! Freu mich auf Neues…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: