Tag Archives: strong women

Gestatten: Die Erstaustattungsliste. Unterwegs im Auftrag Ihrer Majestät, der Babyindustrie.

12 Jan

Ich wünsche Euch ein wundervolles 2012, mit gesunden, glücklichen, gesund herum tollenden Schnurpsen!

Es ist 03:53 Uhr, der Meinige schläft, ein bisschen unruhig, aufgrund seiner neuen Obssession, sich schlafend aufzusetzen und Fiepgeräusche zu machen…tja, andere sind Schlafwandler, er ist eben Schlafsitzer 😉 Und er hat angefangen zu krabbeln, mein kleiner 10monatiger Nachzügler, mit der Überschallgeschwindigkeit einer verspäteten Mondrakete. Die letzten Tage habe ich mit Zimmer umstellen verbracht, erstmal nach Sicherheitsaspekten.

Allerdings wurde nur das Nötigste verklebt, höher gestellt und verbuddelt. Ich selbst bin mit Mingvasen in Reichweite aufgewachsen, weil meine Eltern fest&naiv an mein intuitives Gespür für NixAnfassenDinge geglaubt haben. Na, mal schaun, wie weit uns das bringt….als nächstes ist die Metamorphose in ein Abenteuerland dran. Bin fest entschlossen, die Wohnung in ein buntes Paradies zu verwandeln, das er als eine Quelle unerschöpflicher HerumgefoddelInspirationen empfinden wird. I keep you updated, mit Fotos…

Habe die zwei Wochen blogfreier Entspannung genutzt, um die großartige Pattie Smith angelegentlich ihres tollen Robert Mapplethorpe Gedenkbuches (achja, New York in den 70ern, wie seltsam pastellig kommt mir mein Leben vor im Vergleich) wieder zu entdecken und Jeanette Wintersons „The Passion“ zu lesen. Beides empfehlenswert. Do I love strong women, or what?!

Außerdem fangen um mich auf einmal alle an zu werfen. Eine Freundin bekommt nun ihr Erstes, mit 28. Recht so. Ich ware eine Vollidiotin, solange zu warten. Die schiere Angst der Akademikerin aus unglücklichem Elternhaus. Was für eine vermaledeite Kombination. Aber hey, dafür ist das empfundene Glück heute noch viel grenzenloser und mein inneres Kind hatte halbwegs Zeit zu gesunden. Worüber ich aber eigentlich heute schwadronieren will, ist der offensichtlich nicht platt machbare Schwachsinn der Erstausstattungsliste. Ich meine, diese Dingsdas abzukaufen ist doch wohl äquivalent mit dem Erwerb eines Buches „Warum Rauchen gesund hält“, erschienen im Malboro Verlag. Ich meine, die einzelnen Positionen bei eltern.de haben eigene ShopLinks. Noch Fragen? Sprach sie, die vor 15 Monaten verzweifelt mit pinkem Textmarker über einer Ebensolchen hing, und hektisch Häkchen setzen wollte. Und nun um sich intelligente, kritische Frauen wie blinde Sumpfhühner in die gleiche Falle tappen sieht. Aus, Schluss.

Diese Woche, also bis nächsten Mittwoch, ist dem Abgesang der Erstaustattungsliste gewidmet. Oder (denn Mensch sol ja POSITIV denken) der Formulierung einer ebensolchen nach den schönsten AP-, Windelfrei-, Nachhaltigkeits- und generellen Chill Our, Mama! – Kriterien. Zum Weitermailen an hektische Rundbäuche und andere arme Konsumopfer.

Morgen gehts los mit der Praxis. Ab dann in diesem Kino: Warum Wickelkommoden, TummyTubs, Kinderwägen, Neuanschaffungen, Schlafanzüge, Stubenwagen, Babyfons, Windeleimer, Öltücher, Babybadetücher, Schnabeltassen und, und, und sinnloser Popanz sind, und Stehpulte, Tragetücher, Babywannen, Futons etc. schlaues Zeux. Ich erwarte Ergänzungen obiger Listen. Und gehe jetzt schlafen, neben den selig schnarchenden Schnurps.

Advertisements